Die ostheopatische Behandlung

 

Die osteopathische Behandlung findet bei dir im Wohnzimmer, auf der Arbeit oder bei deinem Pfred auf dem Hof statt. Ich bin mobil zu euch unterwegs um die Behandlung so stressfrei für dein Tier zu gestalten, wie es geht. Und eine gewohnte Umgebung sorgt für viel Entspannung. 

 

Die Behandlung beinhaltet einen ganzheitlichen Befund. Im Fokus steht das gesamte Tier und nicht seine Krankheit.

Die Behandlung erfolgt ausschließlich mit den Händen, die sich sensibel durch den Körper fühlen und seine Störungen behandeln.

Sie beginnt mit der parietalen Therapie. Dabei werden mit Hilfen von Manipulationstechniken Blockaden in der Wirbelsäule und den Rippen gelöst. Wenn das Nervensystem ungestört Informationen leiten kann, ist die Viscera (zu den Organen gehörend) an der Reihe. Dabei werden über fasciale Techniken die Organe angesprochen und damit wird der Stoffwechsel und die Drainage des Organismus angeregt.

 

Ein anderer Teil der Osteopathie ist die Cranio-Sacrale-Therapie. Zwischem dem Schädel und dem Steißbein gibt es eine Verbindung durch die Wirbelsäule. Dort schwimmt die Liquorflüssigkeit, welche man mit der Cranio-Sacralen-Therapie beeinflusst und so eine geregelte Drainage herrscht. 

 

Dies sind die drei Bausteine, welche eine osteopathische Behandlung abrunden.

 

Alle deine Fragen können wir persönlich in einem kostenlosen Gespräch klären. 

 

Ich freue mich auf dich, dein Tier und eure Geschichte.

Herzlichst, deine Antonia

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Antonia Welz